Grundschule Lutter am Bbge.

Aktuell

Fünf Jahre Clever-Kids-Goslar 2005-2010

Das ist ein schöner Anlass für eine besondere Veranstaltung, bei der der Funke überspringt.

Mit Wilfried Beckwermert kommt ein besonderer Referent am 1.11.2010 zu uns nach Goslar.

Wir freuen uns auf seinen Aktiv-Vortrag: "Stärken finden und erfolgreich nutzen"

am Nachmittag (15:30-17:30 Uhr) für Lehrer/innen

am Abend (19:00Uhr) für Eltern und Interessierte (5,-€)

Option für zeitnahes Wochenend-Seminar für Schüler/innen 5.-7. oder 8.-10.Klasse

Die Veranstaltung ist für alle Interessierten offen

- Teilnahmebescheinigungen werden auf Wunsch ausgestellt

und eine Kooperationsveranstaltung von DGhK-RV-Hannover und CvD.

Wir freuen uns auf eine lebendige, einprägsame und interaktive Vorträge,

die durch Ihre Teilnahme bereichert werden.

Lernen und Er-Leben kann durchaus Freude machen.

 


 

Aktiv-Vortrag: "Stärken finden und erfolgreich nutzen"
Mit Wilfried Beckwermert im Schulzentrum Goldene Aue (Aula)
Bornhardtstr. 16, 38644 Goslar
Viele Menschen sehen bei sich, ihren Kindern und bei anderen Menschen oft die Schwächen und arbeiten hart daran, diese zu beheben. Ist es nicht sinnvoller und motivierender, an Stärken zu arbeiten und Erfolgserlebnisse zu sammeln?!
In diesem Aktiv-Vortrag für interessierte, neugierige, lernwillige Erwachsene geht es darum, wie man Stärken bei sich und anderen finden und fördern kann.
Ein Schwerpunkt des Vortrags sind das Lernen allgemein und die Frage, wie Begabungen für das Lernen nutzbar gemacht werden können. Gerade hier ergibt sich aber ein Spannungsfeld und in der heutigen Zeit ist es oft eine besondere Herausforderung, mit Frustration und Motivation in Beruf, Schule und zu Hause umzugehen. Es gilt zum Wohle aller eine Atmosphäre des Ausgleiches und der Stabilität mehr und mehr zu etablieren.
Lernen ist ein ganzheitlicher Prozess, und deswegen müssen „Kopf und Bauch“ miteinander in Einklang stehen: Verschiedene „Techniken“ des Mental-Trainings und des Emotional-Trainings können helfen, Ziele zu sehen, Strategien zu entwickeln und besagte Ziele schließlich zu erreichen. So zielt dieser Vortrag nicht nur auf schulisches Lernen, sondern auch auf das Lernen in vielen Bereichen des Lebens, im persönlichen, im beruflichen und im gesundheitlichen.

Wilfried Beckwermert
Mental- und Emotional-Training für Jugendliche und Erwachsene in Schule, Sport und Wirtschaft Wilfried Beckwermert war bis zum 31.07.2010 Lehrer an einer Realschule im Ruhrgebiet. Wegen seines von den Stärken ausgehenden besonderen pädagogischen Ansatzes haben seine Schüler/innen neuen Mut in ihre Befähigungen gewonnen und bei 30 % Jugendarbeitslosigkeit haben alle einen Ausbildungs- bzw. Schulplatz erhalten.
Viele Jahre lang war er Mitglied verschiedener Arbeitsgruppen zur Entwicklung und Umsetzung von Lehrplänen und Handreichungen der zuständigen Ministerien in NRW. Bis heute ist er auch in der Lehrerausbildung und im Eltern-Training tätig.
.
Für die Planung ist uns ein unverbindliches Feedback unter www.doodle sehr hilfreich…
Link zur Umfrage: http://doodle.com/v2cgvggw6ip96hn2

 


 

Für Clever-Kids-Goslar und den Vorstand/Verein DGhK-RV-Hannover

Silvia Löffelholz

Beraterin, Gruppenleiterin und Öffentlichkeitsarbeit


-------------------------------------
Silvia Löffelholz
regionale Gruppen- und Gesprächskreisleitung Clever-Kids-Goslar
überregionale Beraterin rund ums Thema
DGhK RV-H-Vorstandsmitglied
Tel.: 05326-984372

Zu unserem ersten "Offenen Abend" in diesem Schuljahr haben wir Herrn Niemann von der Polizei Goslar, Abteilung Jugendschutz eingeladen. In den letzten Wochen haben wir in Gesprächen mit unseren Schülerinnen und Schülern vermehrt gehört, dass diese gerne auch mal ohne Aufsicht im Internet surfen. Dabei werden häufiger Seiten wie VZ-Netzwerkseiten und Chat-Seiten besucht und man findet dort "Freunde". Wir möchten auf diesem Offenen Abend über die Möglichkeiten aber auch die Risiken die damit verbunden sind berichten.

Wir freuen uns auf ganz viele interessierte Eltern und gerne auch weitere Besucher zu diesem absolut wichtigen und gegenwärtigen Thema!

Termin: Montag, 4.10.2010    20.00 Uhr     Begegnungsstätte

Projekt KidZ  (Kinder in der Zeitung) läuft zur Zeit für Klasse 4a und 4b

Wir bekommen drei Wochen lang jeden Morgen die Goslarsche Zeitung und dürfen 15 Min. lesen. Danach berichten wir über einen gelesenen Artikel und bearbeiten unser Arbeitsheft.

Wir erfahren etwas über Wirtschaft, Politik, Kunst, Kultur, Sport, Wetter und Lokales.

Am 30.09.2010 werden wir das Verlagshaus Krause in Goslar besuchen. Dort wird die Zeitung hergestellt.

Wir versuchen uns auch als Redakteure und schreiben kurze Artikel. Vielleicht wird ja einer abgedruckt.

Die Klasse 4a ist vom 06. –10.Sep. in Hankensbüttel gewesen.

Die Jugendherberge liegt am Stadtrand auf einer Anhöhe und ist modern ausgestattet. Sie hat ein Außengelände mit vielen Spiel- und Beschäftigungsmöglichkeiten.

Sie arbeitet ganz eng mit dem Otterzentrum, dem Jagdmuseum, dem Kloster und anderen Einrichtungen zusammen.

Die Klasse 4a hatte das Programm „Wenn ich ein Otter wär“ gebucht.

Am ersten Tag machten wir eine Stadtrallye um Hankensbüttel zu erkunden.
Abends gab es eine Einführung über das, was wir im Otterzentrum zu sehen bekommen würden und einen Film über das Leben eines Otters in freier Wildbahn in England.

Am Dienstag waren wir von 9.30 Uhr bis 17 Uhr im Otterzentrum ohne das es uns auch nur eine Minute langweilig gewesen wäre.  
Wir lernten womit ein Fischotter in freier Wildbahn zu kämpfen hat; z.B. Straßen mit Autos, Bachläufe begradigt mit Spuntwänden, wenig Versteckmöglichkeiten u.ä. .Wir mussten solche Schwierigkeiten selber bewältigen.
Wir haben Spuren von Otter, Dachs, Steinmarder, Baummarder und Iltis kennen gelernt und sie zur Erinnerung in Gips gegossen.
Auf drei schönen Spielplätzen konnten wir auf Seilen und Stämmen balancieren, klettern, im Sand bauen, Höhen erklimmen, Türme besteigen, wippen und vieles mehr.

Am Mittwoch sind wir mit Keschern und Gummistiefeln in einen Bach und haben Tiere gefunden, die zur Nahrungskette für den Otter gehören.

Am Donnerstag besuchten wir das Kloster Isenhagen. Es ist über 900 Jahre alt und es war sehr interessant zu erfahren wie man im 12. Jahrhundert dort gelebt hat.
Eine von fünf noch dort lebenden Stiftsdamen führte uns herum und konnte unsere Fragen beantworten. Als sie hörte, dass wir aus Lutter sind, erzählte sie, dass sie die Familie von Wallmoden kennt und sie am Wochenende besuchen wollte.

Wir hatten eine schöne Zeit – Klasse 4a

Unsere Internetseite soll leben und weiterentwickelt werden.

Welches Thema / welche Informationen werden gewünscht???

 

Kurzinfo bitte an :  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Vielen Dank

 

Jens Laudi